Wasserwacht Thalmässing zieht positive Bilanz für 2012

Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen am Samstag, 23.02.2013

In ihrer Mitgliederversammlung blickte die Wasserwacht Thalmässing auf ein erfolgreiches Jahr zurück und stellte ihr neues Konzept zur Öffentlichkeitsarbeit vor. Nach turnusgemäßen Neuwahlen startet die Ortsgruppe mit zwei neuen Vorstandsmitgliedern in die neue Saison.

Sehr zufrieden mit der vergangenen Saison zeigte sich Vorsitzende Bettina Kremer auf der Mitgliederversammlung der Wasserwacht-Ortsgruppe Thalmässing. Als Lohn für das konzentrierte Training konnte im vergangenen Jahr vier Mitgliedern das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, drei Schwimmern die Auszeichnung der Stufe Silber und einem Rettungsschwimmer das Abzeichen in Gold verliehen werden. Außerdem nahm die Wasserwacht zahlreiche Jugendschwimmabzeichen von externen Bewerbern ab. Auch über die Grenzen der Kerngemeinde hinaus waren die Ausbilder aktiv: Im Februar legten zehn Teilnehmer bei einem Rettungsschwimm-Kurs in Zell das bronzene Abzeichen ab. Ebenfalls im Februar beteiligte sich die Wasserwacht an der Bewirtung der Glühweinbude am Eislaufplatz Thalmässing. Weitere Highlights für die Jugendgruppe waren ein Ausflug ins Wonnemar in Ingolstadt und das Zeltwochenende der Kreis-Wasserwacht am Altmühlsee. Trotz Badeverbot wegen Blaualgen und Dauerregen war zwei Tage lang volles Programm geboten.  Mit besserem, wenn auch meist kühlem Wetter war der Kinder-Schwimmkurs gesegnet, der sieben Kinder auf den Weg zum Schwimmer begleitet hat. Die frisch gebackenen Wasserratten konnten sich zum Sommerferienbeginn gleich bei den Wettkämpfen auf dem Badfest messen. Insgesamt zählte die Wasserwacht 77 aktive Teilnehmer bei ihrer Veranstaltung und auch das anschließende Nachtschwimmen kam bei den Besuchern gut an. Am Saisonende bekamen die Thalmässinger Besuch von der Ortsgruppe Georgensgmünd mit ihrem Tauchroboter. Gemeinsam gestalteten die Gruppen eine Übung für den Berufs-Jugendfeuerwehrtag der Freiwilligen Feuerwehr Thalmässing. Anfang 2013 konnte mit dem dreißigsten Mitglied ein besonderer Erfolg für die Mitgliederstatistik verbucht werden. „Das ist ein neuer Rekord seit der Gründung unserer Ortsgruppe“, freute sich Vorsitzende Bettina Kremer.

Um weiteren Schwimmbegeisterten den Weg in die Wasserwacht zu ebnen und eine öffentliche Plattform für ihre Aktivitäten zu bieten, präsentiert sich die Ortsgruppe seit einigen Wochen auf einer eigenen Internetseite. Unter www.wasserwacht-thalmaessing.de finden sich ständig aktualisierte Meldungen aus der Wasserwacht und die Trainingstermine, zu denen jeder zu einem Schnuppertraining herzlich eingeladen ist. Außerdem entsteht derzeit ein Infofaltblatt über die Aufgaben und Angebote der Ortsgruppe, das demnächst im Rathaus ausliegen wird. Ziel ist es, als noch kleine Gruppe in der Gemeinde präsent zu sein und eine ausdrückliche Einladung an alle Interessierten auszusprechen, so Bettina Kremer.

In guten Händen sind alle Thalmässinger Wasserwachtler bei ihrem Vorstandsteam, dessen Neuwahlen im Rahmen der Jahresversammlung anstanden. Bürgermeister Georg Küttinger leitete die Wahl und lobte die Bereitschaft der Aktiven, sich in der Ortsgruppenleitung zu engagieren. Vorsitzende Bettina Kremer und Kassier Kerstin Pfahler wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als technischer Leiter wurde Stefan Kremer neu verpflichtet, die Leitung der Jugend übernimmt Sandra Lehnert. Bettina Kremer dankte den bisherigen Vorstandsmitgliedern Rudolf Pazdzewicz in der Funktion des technischen Leiters und Uwe Helbig als Jugendleiter für ihre Unterstützung in den vergangenen Jahren. Georg Küttinger wünschte dem neuen Vorstand eine „gute Hand“ und bedankte sich rückblickend bei allen Aktiven für ihren Einsatz im Freibad. Auch in der kommenden Saison baut er wieder auf die Unterstützung der Wasserwachtler als kommunale Zusatzaufsicht am Wochenende – ein Konzept, das sich im Vorjahr bewährt hat.

Auch Bettina Kremer gab einen Ausblick auf den kommenden Sommer und stellte eine Neuauflage des Kinder-Schwimmkurses und des jährlichen Badfestes mit Nachtschwimmen in Aussicht. Unterstützung erfährt die wertvolle Schwimmausbildung vom Thalmässinger Music Adventure e.V. Mit einer Spende von 500 Euro ermöglicht der Verein die Anschaffung von Neoprenshirts für Kinder. „Die Kleinen frieren besonders schnell“, erklärt Bettina Kremer. Aufwärmpausen waren daher bisher unverzichtbar. Mit der Neoprenbekleidung kann der Kurs jetzt auch bei kühler Witterung problemlos durchgeführt werden.

Für das Badfest fehlen derzeit noch wichtige Requisiten: Zwei Sautröge für das traditionelle Wettpaddeln müssten gezimmert werden, merkte Ines Helbig an. Georg Küttinger schlug vor, den Auftrag an die Berufsschule weiterzuleiten. Als Alternative wurde eine Wochenend-Aktion in Zusammenarbeit mit einer örtlichen Schreinerei diskutiert. Eines steht dabei fest: „Das müssen 100-Tonnen-Dampfer werden, damit das Team Öltanker wieder starten kann“, forderte Georg Küttinger.

Comments are closed.